1. Tag: Calama - San Pedro de Atacama

Sie werden am Flughafen in Calama abgeholt und nach San Pedro de Atacama gebracht. San Pedro ist gut 100 Kilometer entfernt und die Fahrt dauert ca. 90 Minuten. In San Pedro werden Sie gleich zu Ihrem sch├Ânen Hotel gebracht.

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    ohne Verpflegung
  • Highlights

    San Pedro de Atacama

2. Tag: San Pedro de Atacama ÔÇô Regenbogental ÔÇô Ayllu Matancilla // Tal des Mondes

Nach den langen und anstrengenden Tagen geht es heute etwas gem├Ąchlicher zu. Wir machen einen sehr sch├Ânen Halbtagesausflug ins Regenbogental. Auf dem Weg zum Regenbogental (Valle Arco Iris) durchfahren wir die Ortschaft Ayllu Matancilla(Indianer-Gemeinde), wo wir die arch├Ąologische St├Ątte von Yerbas Buenas besuchen werden, wo Felszeichnungen einen Einblick in das Leben der alten indigenen Kulturen erm├Âglichen. Dann weiter mit dem Auto bis wir in das Regenbogen-Tal gelangen, einem Ort von au├čergew├Âhnlicher geologischer Sch├Ânheit, wo wir uns zu Fu├č durch eindrucksvolle mehrfarbige Berge begeben. Nach einer rund 90-min├╝tigen Wanderung erfolgt die R├╝ckfahrt nach San Pedro. Am Nachmittag besuchen wir das ber├╝hmte Tal des Mondes. Das Valle de la Luna ist eines der bekanntesten Ausflugsziele zwischen Calama und San Pedro. Dieser Ausflug in die rauhe Sch├Ânheit der Atacamaw├╝ste beginnt mit der Abendd├Ąmmerung. Seltsame Salz- und Felsformationen inmitten vegetationsloser Sandlandschaft und der Licancabur-Vulkan im Hintergrund verleihen dem Tal tats├Ąchlich das Aussehen einer Mondlandschaft. Nach einer F├╝hrung vorbei an bizarren Stein- und Salzformationen erklimmen Sie einen Aussichtspunkt auf einer auf eine riesigen Sandd├╝ne, von wo aus man eine atemberaubende Sicht auf das Tal und den Vulkan Licancabur hat. Zum Abschluss der Tour geht es vorbei an der bizarren Felsformation ÔÇ×Tres Mar├şasÔÇť zum Aussichtspunkt ÔÇ×Piedra del CoyoteÔÇť (ÔÇ×KojotensteinÔÇť). Von hier ├╝berblicken Sie die Karischlucht und weite Teile der W├╝ste, bis hin zum Salar de Atacama. Die untergehende Sonne taucht die Landschaft fast min├╝tlich in ein neues Licht und bietet so ein faszinierendes Farbenspiel. 

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • Highlights

    San Pedro de Atacama

    Tal des Mondes

3. Tag: Arch├Ąologische Tour Pukara de Quitor und Aldea de Tulor // Laguna Cejar & Tebinquiche

San Pedro de Atacama ist die arch├Ąologische Hauptstadt Chiles. Neben den spektakul├Ąren Landschaften ist auch seine Geschichte den Besuch allemal wert. Auf dieser Tour reisen wir bei der Besichtigung der wichtigsten arch├Ąologischen St├Ątten der Region in die Vergangenheit, um mehr ├╝ber die Urspr├╝nge der Atacame├▒o-Kultur und der Lican Antai zu erfahren. Unser erster Halt ist die Inkafestung Pucar├í de Quitor, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Ein wichtiges Ereignis der chilenischen Geschichte fand hier statt - die Schlacht von Quitor, eine der ersten Schlachten zwischen den Spaniern und der indigenen Bev├Âlkerung. Unser Halt auf der Atacame├▒a Farm erm├Âglicht es uns dann, eine touristenfreundliche lokale Familie kennenzulernen und beim Probieren einiger lokaler K├Âstlichkeiten mehr ├╝ber ihre landwirtschaftlichen Traditionen zu erfahren. Danach geht es in das Dorf Tulor, das ├Ąlteste des Atacama-Salzsees (zwischen 800 und 500 n. Chr. entstanden), dessen Rundh├Ąuser aus Lehm dank des trockenen W├╝stenklimas unter dem Sand erhalten geblieben sind. Unsere Tour endet mit dem Besuch der Kirche San Pedro im Stadtzentrum, einem Nationaldenkmal, das 1745 aus Lehm, Kaktusholz, Cha├▒ar und Holz des Johannisbrotbaums errichtet wurde. Am Mittag erreichen Sie wieder San Pedro.

Am Nachmittag mach en Sie den n├Ąchtsten sch├Ânen Ausflug. Von San Pedro de Atacama aus fahren wir ├╝ber den Atacama-Salzsee bis hin zum t├╝rkisfarbenen Cejarsee, der sich in spektakul├Ąrer Umgebung vor einer beeindruckenden Vulkankulisse befindet. Er besteht aus drei separaten Salzst├Âcken, die sich mit Wasser gef├╝llt haben. Die in der Mitte gelegene Laguna Piedra beinhaltet so viel Salz, dass wir hier beim Baden ohne M├╝he auf der Wasseroberfl├Ąche treiben. Die Salzr├╝ckst├Ąnde k├Ânnen wir uns beim nachfolgenden Besuch der S├╝├čwasserteiche Ojos del Salar (Augen des Salzsees) wieder absp├╝len. Zum Abschluss geht es zum See von Tebenquinche, in welchem sich die Anden auf beeindruckende Weise im flachen Gew├Ąsser spiegeln. Der Sonnenuntergang hier ist ein wahrer Augenschmaus!

Empfehlung: Badesachen und Handtuch sowie warme Kleidung f├╝r danach mitbringen.

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • Highlights

    Pucara de Quitor

    Salar de Atacama

4. Tag: Salar de Atacama - Hochlandlagunen Miscanti und Mi├▒iques

Der heutige Ganztagesausflug f├╝hrt uns auf die Hochebene auf fast 4.000 Meter H├Âhe. Die Reise beginnt mit einem Besuch des Chaxa-Sees im Salar de Atacama, dem gr├Â├čten Salzsee Chiles. In seinen mineralreichen Wassern lebt eine gro├če Anzahl von Flamingos. Dann geht es weiter hoch auf das Altiplano; wir halten an einem Aussichtspunkt, von dem wir beobachten k├Ânnen, wie das hier reichlich vorhandene Eisen die Steine durch Oxidation rot gef├Ąrbt hat. Schlie├člich erreichen wir die Seen von Miscanti und Mi├▒iques, die auf mehr als 4.200 Metern ├╝ber dem Meeresspiegel liegen. Umgeben von imposanten Vulkanen, stellen sie einen Lebensraum f├╝r eine Vielzahl von V├Âgeln dar. Im Anschluss f├╝hrt uns die Fahrt - vorbei an atemberaubenden Ausblicken auf die Vulkane Licancabur und Lascar - zum aus Vulkanstein erbauten Dorf Toconao. Seine bemerkenswerte Architektur mit der Kirche San Lucas und dem Glockenturm wurde zum Nationaldenkmal erkl├Ąrt. Die Bewohner Toconaos leben heutzutage vor allem von der Landwirtschaft und dem Handwerk. Im Anschluss kehren wir nach San Pedro zur├╝ck.

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • Highlights

    Tatio Geysire

5. Tag: Tatio Geysire ÔÇô Andendorf Machuca

Wer die Geysire von El Tatio in Aktion erleben m├Âchte, muss fr├╝h aufstehen. Unsere Reise zum Altiplano beginnt in den fr├╝hen Morgenstunden, so dass wir den Sonnenaufgang ├╝ber einem der wichtigsten geothermischen Felder der Welt beobachten k├Ânnen: Die auf ├╝ber 4.000 Meter liegenden Geysire von El Tatio. Es gibt ├╝ber 70 Geysire, deren kochendes Wasser aus dem Boden spritzt. Der Farbkontrast zwischen dem intensiv blauen Himmel und dem unber├╝hrten Dampf der Geysire ist morgens am besten zu erkennen. Im Schatten der Anden  genie├čen wir unser Fr├╝hst├╝ck in dieser fantastischen Umgebung. Auf dem R├╝ckweg nach San Pedro de Atacama reisen wir durch wundersch├Âne Landschaften und entdecken vielleicht auch einige der heimischen Vizcachas und Vicu├▒as, die wilden Verwandten der Lamas. Anschlie├čend machen wir Halt in Machuca, ein Atacame├▒o-Hochlanddorf mit nur 20 H├Ąusern aus Ton, Stroh und Kaktusholz. Die Einwohner von Machuca widmen sich dem Tourismus und bieten handgefertigte Souvenirs sowie typische regionale Gerichte wie Lamafleisch, Sopaipillas (ein traditionelles Brot aus K├╝rbis) und Empanadas an. Wir besuchen die sch├Âne Kirche San Santiago, benannt nach dem Schutzpatron des Dorfes, sowie auch die Lagunen, wo wir Flamingos, Enten und andere V├Âgel sehen k├Ânnen. Der Nachmittag steht zum Ausruhen zur freien Verf├╝gung. Nutzen Sie auch die Zeit um durch den sch├Ân Ort zu Bummeln !

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • Highlights

    Puerto Montt

    Puerto Varas

6. Tag: Thermalb├Ąder von Puritama ÔÇô San Pedro de Atacama

Heute besuchen Sie die wundersch├Ânen Ba├▒os de Puritama, hei?e Quellen in einer gr├╝nen Schlucht gelegen, in denen Sie ein entspannendes Bad geniessen k├Ânnen. In Terrassenform kann man in 9 verschiedenen nat├╝rlichen Becken die entspannenden Quellen nutzen die von den Atacame├▒o-Indianern als heilende Wasser angesehen werden. Der Nachmittag steht zur freien Verf├╝gung. Nutzen Sie auch die Zeit um durch den sch├Ân Ort zu Bummeln !

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • Highlights

    Todos los santos See

    Osorno Vulkan

    Wasserfall von Petrohue

7. Tag: San Pedro de Atacama ÔÇô Calama

Zu gegebener Zeit werden Sie nun wieder zum Flughafen von Calama gebracht dort endet der Baustein. Nat├╝rlich k├Ânnen Sie den Baustein auch mit der Weiterreise nach Bolivien zum Salar de Uyuni kombinieren.

  • Bilder
  • kein Film vorhanden
  • Bilder zur Unterkunft nicht vorhanden
  • Verpflegung
    Fr├╝hst├╝ck
  • Highlights

    Puerto Natales

Sie sind hier:  Chile Reisen / Chile Gruppenreisen / Rundreisen in Kleingruppen / H├Âhepunkte Chiles - 10 Tage von Puerto Natales nach El Calafate (ARG)
facebook twitter rss